Seit einiger Zeit stelle ich in meinem Atelier auch Klappmaulpuppen her. Ganz traditionell werden sie erst aus Schaumstoff geklebt und dann mit Fleece oder Fell überzogen...
Knolle
...wurde für „Die Sendung mit dem Elefanten“ im WDR entwickelt. Hier lässt er sich von  Freunden eine Geschichte vorlesen. Bisher mit dabei: Anke Engelke, Ralph Caspers und Mariele Millowitsch.
Gisela
...eine Doppelgängerin von Helene Fischer - zusammen mit der echten trat sie in ihrer Show auf und sang sogar ein Duett...
Otter
...sollte eigentlich bei „Das Supertalent“ auftreten. Das hat zum Glück nicht geklappt. Dann bekam er einen Sohn und fertig war das Ensemble für die Serie: „Otter und Sohn“ - die bestimmt irgendwann mal gedreht wird...
Obst
...sprechendes Obst? Einfach ein Paar Augen drauf kleben und einen Mund aufmalen und fertig. Das lässt sich übrigens auch mit Gemüse machen. Und einem Händchen.
und...
... was auch immer gebraucht wird, man kann wirklich jeden Charakter entwickeln und bauen. Mit viel oder mit wenig Aufwand, mit hohen oder mit niedrigen Kosten...

Und so geht‘s:
Als erstes gibt‘s eine Idee. Im Falle der Helene Fischer-Show wollten die Macher einen Puppen-Comedy-Act. Am liebsten mit einer Art Muppet. Der Vorschlag, einen Lookalike zu machen, fand sofort Gefallen.
Also erstmal ein Konezpt überlegen. Was muss die Puppe können? Wie soll sie aussehen? Was darf sie kosten? Wer soll sie spielen? Antworten auf diese Fragen findet man nur, wenn man erst mal recherchiert. Und dann Konzeptskizzen anfertigt...
Der Bau der Puppe beginnt meistens mit einem Schnittmuster, mit dem man aus Schaumstoff einen Rohkörper schneidet und zusammenklebt. Wenn der fertig ist, wird die ganze Puppe mit Stoff, Fell oder Fleece überzogen. Ein langwieriger Prozess.

in Zusammenarbeit mit der Redaktion ist Detailarbeit gefragt. Welche Nase soll sie haben? Welche Augenbrauen? Welche Augen? Und überhaupt: wie sieht die Puppe dem Original noch am ähnlichsten?

Vor allem die Kleidung und die Frisur machen die Ähnlichkeit. Und wenn dann auch noch die Inhalte und die Dialoge stimmen, wird es ein schöner Auftritt, der die wochenlange Mühe Wert ist...

Miss Izzy
...sollte ihrem holländischen Original zwar nachempfunden, doch dem deutschen Showformat „Die Puppenstars“ mit eigener Ästhetik gerecht werden.

Dackl
...für die Konzertreihe der KiRaKa-Konzerte wurde eigens ein frecher Hund entwickelt, der zusammen mit Isabel Hecker durch die Konzerte führt.